· 

Jetzt wird`s grün!

Diesen Blogeintrag widme ich allen Hobbygärtnern und denjenigen, die in diesem Jahr zum ersten Mal ihren grünen Daumen testen möchten – aus zwei Gründen: Zum einen habe ich selbst seit knapp zwei Jahren einen eigenen Garten, den ich nach bestem Wissen und Gewissen pflege und bepflanze und bin demnach mittendrin in der Thematik. Zum anderen steht das Schlagwort „green living“ mittlerweile einfach so hoch im Kurs, dass jeder von uns darauf achten sollte, in seinem eigenen Lebensraum für so viel Grün wie möglich zu sorgen.

 

 

Grün ist Leben…

…das sollte eigentlich jedem von uns klar sein. Und dennoch werden in Deutschland pro Tag etwa 70 Hektar Land bebaut, gepflastert oder versiegelt. Um es noch etwas zu verdeutlichen: Das entspricht etwa 100 Fußballfeldern pro Tag, die „entgrünt“ werden. Dazu kommt: Auch in privaten Hausgärten ist ein Trend zur "Versteinerung" zu beobachten. Das tut unserem Mikroklima alles andere als gut. Denn: An heißen Tagen heizen sich die Oberflächen übermäßig auf, die Luft wird unangenehm trocken. Bei Regen hingegen können die versiegelten Flächen das Wasser nicht aufnehmen. Damit ist on top der natürliche Wasserkreislauf gestört. Sowohl wir Menschen aber natürlich auch unsere Tiere fühlen sich wesentlich wohler, wenn eine abwechslungsreiche Bepflanzung vorherrscht, die Lebendigkeit, Erfrischung, Schatten und eine angenehme Atmosphäre schafft. Also, es besteht kein Zweifel: Hier sind wir gefragt!

 

Ideen für wenig Platz

Zugegeben, je größer die Gartenfläche, desto mehr Möglichkeiten haben wir, duftende Blumen, schatten- und lebensraumspendende Hecken oder interessant riechende Gewürze anzubauen. So richtig „tricky“ wird es erst, wenn der Außenbereich nur wenig Platz bietet und man diesen ja gleichzeitig auch als Aufenthaltsort für sich selbst nutzen möchte. Und hier kommen mal wieder wir ins Spiel, denn auch das stellt kein wirkliches Problem in Sachen „green living“ dar.

Es folgen unsere Top 5, die auch auf engstem Raum ein wenig Grün spenden können:

 

1.      Das Greenhouse Mini von Design House Stockholm

Dieses Accessoire steht bequem auf jedem Fensterbrett und bringt damit ein Stück Natur auf den Balkon. Hier sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt: Bepflanzen Sie es mit Kräutern, Blumen oder auch einem Bonsai.

 

2.      Der Schirmständer flowerpower von XXD

Die grüne Alternative zum langweiligen Schirmständer nutzt ein Blumenbeet als Gewicht, um den Sonnenschirm sicher zu halten: Pflanztrog ordentlich mit Erde füllen, schön bepflanzen und schon haben wir einen grünen Hingucker. Übrigens: Als praktisches Zubehör gibt es noch einen Tisch, der sich ebenfalls auf den bepflanzen Sockel aufstecken lässt.

 

3.      Räder Design Blumenfreund Blumentopf

Kein Blumenbeet vorhanden? Kein Problem! In den schönen Töpfen aus Steingut fühlen sich alle Blumen mehr als nur wohl und sehen auch auf dem Balkon oder der Terrasse super aus!

 

4.      Cane-line Combine Pflanzgefäß

Wer es für seine Lieblingspflanzen und -blumen lieber etwas moderner mag, für den sind diese Blumenkästen wie geschaffen. Das Besondere daran ist der spannende Materialmix aus hochwertigem Teakholz und pulverbeschichtetem Aluminium – einfach ein platzsparender Hingucker.

 

5.      Der Blumentopf Pot 25 L von Bacsac

Dabei handelt es sich um den praktischen und dazu super leichten Pflanzsack für den Outdoorbereich. Das Material Batyline® ist atmungsaktiv, UV-beständig und bis - 30 Grad sogar frostresistent.

 

 

Mit all diesen kleinen Helferlein schaffen wir es, auch in Städten, die von versiegelten Flächen, Autos und Luftverschmutzung geprägt sind, das eigene Grundstück mit entsprechender Bepflanzung zum grünen Refugium für Mensch und Natur umzuwandeln. Denn – und das dürfen wir niemals vergessen: Das Summen der Bienen und das Zwitschern der Vögel vermissen wir meist erst, wenn es nicht mehr zu hören ist. Und in einen Kiesgarten werden sie sich diese kleinen Tierchen bestimmt nicht verirren. Auf einer abwechslungsreich bepflanzten Fläche hingegen finden Schmetterlinge, Wildbienen und Vögel einen idealen Lebensraum – und wir Pflanzenbesitzer profitieren vom angenehmen Klima.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0