„Mein Lieblingsraum ist der Wintergarten“

Heute öffnet die liebe Friederike vom Instagram-Account @herein.spaziert ihre Tür – und wie die Überschrift schon verrät, sind wir mit ihr zusammen ein ganz tolles Projekt angegangen: Wir haben ihren Wintergarten aus dem Sommermodus geholt und dort eine richtig cozy Herbststimmung verbreitet. So ist der Raum auch jetzt, wo es draußen kühler geworden ist, ein echtes Highlight. Friederike gerät selbst immer wieder ins Schwärmen: „Der Blick nach draußen ist einfach toll, da ausschließlich Wald und unser Garten zu sehen sind. Ich liebe es, mich mit einem Kaffee in den Wintergarten zu setzen und dann einfach nur zum Fenster heraus zu schauen - das ist wie eine kurze Auszeit vom Alltag.“  Lasst uns doch einmal zusammen schauen, wie es bei Friederike zuhause so aussieht:

Zusammen mit Mann und Tochter lebt Friederike in Nordhessen. Auf die Bitte, sich selbst kurz für unsere treuen RAUM-BLICK-Blog-Leser vorzustellen, verrät uns die 37-jähige Sportredakteurin folgendes: „Ich stöbere unglaublich gern durch Wohnzeitschriften, habe einen ausgeprägten Lampen- und Stuhltick, stehe derzeit total auf Keramik und Farbe, laufe mir gern den Kopf frei und komme ohne Kaffee nicht klar.“ Ja, das ist doch mal ´ne Ansage – und zwar eine sehr sympathische! Seit etwas mehr als sechs Jahren lebt die kleine Familie in einem super schönen Fachwerkhäuschen. „Seit wir es gekauft haben, werkeln wir darin herum. Ob wir jemals fertig werden? Ich sag dazu mal nichts …“ Na, da helfen wir doch gerne immer mal wieder etwas nach.

Wer den Rohstoff Holz liebt, wird sich bei Friederike in jedem Fall sehr wohlfühlen. „Man findet bei uns viel Holz und Textilien, die für Gemütlichkeit sorgen. Es ist recht hell, weil wir viele Fenster haben und es ist meistens recht aufgeräumt, denn die äußere Ordnung brauche ich für meine innere Ordnung.“, erklärt sie. „Das heißt aber nicht, dass bei uns die Wollmäuse nicht auch mal gern Tango tanzen“, fügt sie mit einem Augenzwinkern hinzu. Na, das kennen wir doch alle, oder? Und was wir noch erkennen, wenn wir uns ihr zuhause genauer ansehen: Friederikes aktuelle Lieblingsmarke: String. Denn die ist beinahe in jedem Raum vertreten. Da kommt auch gleich der erste Pro-Tipp von Friederike: „Ich mag das System sehr, weil es endlos viele Möglichkeiten bietet, man jedes Element erweitern oder umbauen kann, es also extrem flexibel und vielseitig ist und man es dadurch immer wieder den aktuellen Lebensumständen anpassen kann. Daher ist String mittlerweile auch in fast jedem Raum bei uns vertreten – auch unser Kleiderschrank ist beispielsweise eine Kombination aus Regalböden und Schubladen von String. Und gerade erst haben wir im Wohnzimmer weiße Böden gegen Böden aus Eichenholz getauscht und schon sieht gleich alles viel wärmer und gemütlicher aus.“ Das können wir nur bestätigen! Doch auch andere tolle Marken wie ferm LIVING und by Lassen dürfen wir entdecken. An der einen oder anderen Ecke lugt uns auch eines der sehr beliebten Holztiere von Kay Bojesen entgegen. „Außerdem ist mein Lieblingsstuhl der Wishbone von Carl Hansen. Und bei Leuchten haben es mir Louis Poulsen und Flos angetan.“, verrät sie uns.  

So, nun aber noch einmal zurück zum Wintergarten und dem Herbst und dem gemeinsamen Projekt mit Raum-Blick. Jetzt lasse ich aber Friederike einfach das Wort: „Weil der Herbst jetzt Einzug hält und sich das Leben von draußen nach drinnen verlagert, steigt auch die Lust, es sich zuhause besonders gemütlich zu machen. Bunte sommerliche Farben weichen warmen herbstlichen Tönen und Kerzen und Co. sorgen für eine warme Atmosphäre. Daher durften auch der tolle Holo-Kerzenhalter von ferm LIVING sowie die Toppu-Schale von OYOY in den Herbsttönen Karamell/Rosa, in der ich Kastanien und eine LED-Stumpenkerze dekoriert habe, bei uns einziehen. Der Kerzenlöscher von ferm LIVING in Messing strahlt ebenfalls Wärme und Gemütlichkeit aus, wirkt aber auch gleichzeitig sehr glamourös und ist dadurch ein Hingucker. Aber nicht nur Farben transportieren das herbstliche Wohngefühl, auch bestimmte Materialien sorgen für eine extra Portion Gemütlichkeit – wie beispielsweise Holz: Daher ist meine Wahl auch auf das String-Schrankelement mit Schwenktür gefallen. Außerdem ist die große Plantbox von ferm LIVING genial, weil sie sowohl draußen als auch drinnen genutzt werden kann – im Sommer kann man darin Kräuter anbauen, die auch im Wintergarten weiter genutzt werden können. Oder man nutzt die Plantbox einfach als „Bücherkiste“ in einer Leseecke – Kuscheldecke und Kissen dazu und schon ist’s gemütlich. Decken und Kissen kann man übrigens prima in den Filzkörben von Muuto aufbewahren.“ Ja, so sieht es nun in Friederikes Lieblingsraum, dem Wintergarten, aus. Da müssen wir nichts mehr hinzufügen, das Konzept ist einfach perfekt aufgegangen.

Aber Sie möchten vielleicht noch wissen, wie es zu der für beide Seiten wirklich schönen Kooperation zwischen @herein.spaziert und RAUM-BLICK gekommen ist? Auch das lassen wir gern Friederike erzählen: „Ich bin durch Instagram auf RAUM-BLICK aufmerksam geworden. Mir gefiel das Angebot sehr gut und dann habe ich kurze Zeit später meine erste Bestellung aufgegeben. Der Service war klasse – heute bestellt, morgen geliefert. Die meisten Produkte sind nämlich sofort lieferbar und man muss nicht wochenlang auf sein Wunschteil warten.“ Grinsend fügt sie hinzu: „Ich bin sehr ungeduldig, da ist Warten nämlich keine Option. Dann folgte die nächste Bestellung und die nächste …  Und außerdem gibt’s als Pro-Kunde immer tolle Angebote!“ Ja, da können wir ihr nur beisteuern, als Pro-Kunde bei RAUM-BLICK gibt es immer noch das eine oder andere Highlight mehr.

 

Nun wird es sicherlich niemanden mehr geben, der nicht neugierig darauf geworden ist, wie Friederike mit ihrer Familie lebt, oder? Dann ab auf Instagram, und das Liken und Weitersagen nicht vergessen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0