• Anna M. Dittus

36 Grad, kein Ventilator? 

„Der Juli 2022 könnte in Deutschland 1,5 bis 2 Grad wärmer als das Klimamittel ausfallen. Das sind sehr warme Wetteraussichten. Die Trockenheit wird uns noch eine ganze Weile beschäftigen und die könnte uns im Sommer noch zu einem Verhängnis werden.“ So beschreibt www.daswetter.com die Prognosen für die kommenden Wochen. Es bleibt also festzuhalten: Es wird heiß! Aber „36 Grad, kein Ventilator?“ Das muss ja nun wirklich nicht sein!

Sie sorgen für frischen Wind

Schnell sein lohnt sich – denn ist die Hitzewelle erst einmal in Deutschland angekommen, steigt die Nachfrage nach Ventilatoren sprunghaft an! Und die Liebe zur frischen Luft gibt es ja nicht erst seit gestern. Die ersten Ventilatoren gab es tatsächlich bereits bei den alten Ägyptern. Diese waren selbstverständlich nicht motorisiert, sondern bestanden aus einfachen Wedeln wie Federn oder anderen natürlichen Materialien. Aber sie erzeugten ordentlich Wind, und darauf kommt es ja schließlich an. Im Lexikon der Erfindungen findet sich ein Eintrag aus dem Jahre 1809, da war den Menschen ihre Muskelkraft wohl doch zu schade und aus dem Ventilator wurde ein richtiges Gerät, welches abgestandene Luft aus dem Raum befördert frische Luft wieder zuführt. Ja, und heute gibt es eine riesengroße Auswahl an Ventilatoren – auch von ganz kleiner Größe wie der REMEMBER – Handventilator Flow, der in jede Hand- oder Strandtasche passt.

Heiß auf Eis?

Ob Speiseeis oder der Eiswürfel im Getränk – beides darf bei heißen Temperaturen auf keinen Fall fehlen. Schokolade, Vanille, Zitrone oder Pistazie, mit dem SMEG – Küchenmaschine Eis Set und dem SMEG – Eismaschinen-Einsatz wird das Selbermachen von Eiscreme zum Kinderspiel. Und Hand auf`s Herz: Selbstgemachtes Eis schmeckt doch einfach mega lecker, oder?

Wer eher auf den kühlen Drink zwischendurch steht, brauch auf jeden Fall einen großen Vorrat an Eiswürfeln, was mit dem Georg Jensen Wine Eiskübel mit Zange oder den Georg Jensen Sky Eiswürfeln überhaupt gar kein Problem darstellt.

Kalt gestellt …

…werden bei uns natürlich nur die Getränke. Denn so manches – wie der Sekt oder der Wein – verträgt nicht wirklich einen Eiswürfel. Hier ist die Marke Räder ein wahrer Geheimtipp, das kann ich besten Gewissens sagen. Und wer Lust auf etwas ganz Stylisches hat, der wird den Synergy LED Leuchte/Weinkühler/Lautsprecher ganz sicher lieben. Denn zum einen sorgt er stets für kühle Getränke, darüber hinaus aber auch für ein hochwertiges Klangerlebnis mit einer schnellen und problemlosen Synchronisierung mit sämtlichen kompatiblen Geräten und die nötige Beleuchtung.

Fazit: Wir sind bestens vorbereitet auf die Hitze. Auf unbeschwerte Sommertage!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen