• Anna M. Dittus

Möbel für den kleinen Wohnraum – aus klein wird OHO!

Es gibt Situationen in meinem Leben, die werde ich nie vergessen. Eine davon war die, als ich mit meiner Mutter nach Wien gereist bin. Ich hatte dort einen Studienplatz ergattern können und brauchte nun einen Platz zum Wohnen. Da ich dort niemanden kannte und keine meiner Freundinnen ebenfalls dort zu studieren begann, war mein Plan, ein Zimmer in einer coolen WG zu suchen, damit ich dort schon einmal Anschluss hätte. Und so haben meine Mutter und ich – ganz old-school, aber es ist ja auch schon 19 Jahre her – dort eine Zeitung gekauft und uns die Wohnungsinserate angesehen. Gelandet bin ich letztendlich in einer WG in einer Altbau-Wohnung, mein Zimmer hatte war trapezförmig und maß 150 x 400 x 200 x 400cm. Und darin wollte ich schlafen, arbeiten, chillen und meinen Kram unterbringen. Und damals wurde aus klein ganz schnell OHO, denn …

Die richtigen Ideen machen`s aus!

Da das Zimmer etwa vier Meter hoch war, haben wir kurzer Hand an der längeren der kurzen Seiten ein Hochbett von zwei Metern Breite und Länge angebracht. Darunter entstand dann eine gemütliche Höhle für den schönen Schrank und meinen großen Sitzsack sowie den Fernseher und in dem Teil ohne „Bett-Überdachung“ habe ich mir einen hellen Arbeitsbereich eingerichtet. Heute und vor Allem seit ich bei RAUM-BLICK arbeite, würde ich das Ganze natürlich noch ausgeklügelter angehen. Mit tollen Systemen wie den String Regalen oder der Muuto stacked Serie ginge das alles natürlich leichter und würde dazu noch viel besser aussehen. Ein kleiner Schreibtisch wie der Müller Möbelwerkstätten Flatbox Wandsekretär ist eine supertolle, platzsparende Alternative. Und zum Erholen würde ich heute mit Sicherheit auf das UMAGE Lounge Around Day Bed zurückgreifen.


Hier gibt es Inspirationen

Ich habe Euch drei tolle Instagram-Accounts herausgesucht, die Euch ganz viele, praktische und gleichzeitig sehr schöne Ideen schenken, kleine Zimmer ganz groß einzurichten.


@nordic_vanilla

Diesen Account solltet Ihr Euch unbedingt ansehen. Rike wohnt in Hamburg und ist dort von einer 30m² kleinen Wohnung erst vor Kurzem in ihr neues Reich in der Größe von 58m² umgezogen. Sie schenkt uns ganz viele, tolle Inspirationen, welche Möbelstücke für eine Wohnfläche dieser Größe gut passen und wie Räume so dekoriert werden, dass sie nicht gedrungen wirken. Und on Top gibt es noch ganz viele Inspirationen für alle, die den Skandi-Look lieben.


@francinishome

Franzi kommt aus Düsseldorf und ist von Beruf Architektin. Sie beschreibt ihre 60m² große Wohnung mit den Stichworten simple, small und natural und trifft damit voll ins Schwarze. Neben Einrichtungs- und Dekotrends gibt sie darüber hinaus auch immer wieder coole DIY-Tipps, wie wir unser Zuhause ebenso zauberhaft einrichten können, wie sie das ihre.


@_domondi

Auf diesem kleinen, mit viel Herzblut geführten Account dürft Ihr besonders viele Follows und Herzchen dalassen! Denn hier werdet Ihr staunend sehen, wie man ganz easy und dabei stilsicher auf 30m² wohnen kann. Außerdem gibt es schöne Deko-Ideen für diejenigen unter uns, die gerne lesen oder ihr Faible für den grünen Daumen ausleben möchten.


„Klein, aber fein“

Dass dieses Motto aufgeht, habe ich Euch mit diesem Blogeintrag beweisen dürfen. Ich wünsche Euch viel Vergnügen dabei, das eine oder andere selbst auszuprobieren und selbstverständlich freuen wir uns immer über Markierungen oder Nachrichten zu Euren persönlichen Interior-Highlights!

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen